Jury, Plant und Co

Es wird ja mittlerweile eine ganze Menge an literarischem Material in bewegte Bilder umgesetzt. Mal mehr, mal weniger gelungen (Wie es beim Hobbit ist ja bald zu sehen). Gerne wird hierbei ja auf Bücherfolgen zurückgegriffen. Außerdem gibt es im Fernsehen eine große Begeisterung für Kriminalgeschichten. Dabei ist auch oft das Geschehen abseits des zu lösenden Falles Thema (insbesodere Privatleben und dazugehörige Probleme der Protagonisten). Zudem stehen englische Ermittler, zumindest bei den öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten, hoch im Kurs.

Nach der wochenendlichen Lektüre zweier weiterer Inspector Jury Romane aus der Feder der großartigen Martha (schöner Name, wirklich) Grimes und den oben genannten Fakten stellte ich mir also die Frage: Warum wurde oder wird diese Reihe nicht verfilmt?

Aber während der Lektüre erübrigt sich die Frage eigentlich relativ schnell wieder. Zunächst beschreibt Mrs. Grimes ausführlich und sehr anschaulich die Umgebungen, Stimmungen und Szenarien. Auch die Gemütszustände der Protagonisten werden ausführlich und zum persönlichen miterleben dargelegt (Und zwar so eindringlich, dass bei Jurys depressiven Stimmungen mein Blick aus dem Fenster wandert und ich verwundert bin, dass es nicht in Bindfäden regnet sondern der Himmel stattdessen ein Fünkchen Sonnenlicht durchlässt. Wie unpassend!) Diese Beschreibungen umfassen einen so großen Teil der Geschichten, dass für die Handlung kaum noch Platz ist. Ist auch Nebensache. Wenn es zu relevanten Handlungen kommt, sind darin häufig Kinder und Tiere verwickelt. Die, also die Kinder, sind häufig noch sehr jung und verhalten sich altersuntypisch. Um nicht zu sagen absurd. Von den Tieren ganz zu schweigen, deren Aufgabe es oft ist, im richtigen Moment einen einen vielsagenden Blick abzugeben, der entsprechend interpretiert wird. Gute Darsteller für beides schwer zu kriegen, aber für die Geschichte elementar.

Außerdem passiert viel im Kopf (mindestens so viel wie im meinigen auch in dem der Figuren). Auch schwer zu machen. Und zu guter Letzt: Wer sollte denn bitte Jury und Plant darstellen? Nahezu unbesetzbar.