Zurückhaltung bitte!

Mauerblümchen. Ein fehlgenutzer Begriff. Laut Duden: „Person oder Sache, der wenig Beachtung, Aufmerksamkeit zuteilwird“. Häufig auch bezogen auf Personen weiblichen Geschlechts: „unscheinbares Mädchen, das von Männern kaum beachtet wird“.

Aber wer kriegt den hier die Aufmerksamkeit? Sozusagen optimale Position. Ohne jegliche Konkurrenz. Und dann so tun als ob. Ich bin nicht eitel, guck doch mal meine klitzekleinen Blätter an. Und meine Blüten erst. Und schon ist es nicht nur aufgefallen, sondern auch noch direkt sympathisch. Es ist ja so zurückhaltend und genügsam. Üppige Kost sieht anders aus.

Ganz schön gewieft das Kleine. Aber schön ist es halt doch und es lässt wohl eher auf Charakterschwäche schließen wenn man so einem ums Überleben in karger Umgebung kämpfende Ding auch noch hinterlistige Absichten unterstellt. Und schon hat man den Salat. Na toll. Das sind wohl „The Perks of Being a Wallflower“.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s